Kategorie: Verein

Schüler: Erfolgreicher Saisonstart

Mit drei Blöcken und krankheitsbedingt einem Torwart konnte der neue Schülertrainer Miroslav Hudak am letzten Samstag die SG EKU Mannheim/Heilbronner EC auf der Waldau zum ersten Saisonspiel der EBW-Schüler-Liga begrüßen. Jeder sollte zum Zuge kommen. Der Trainer wollte erklärterweise erst einmal beobachten.

Beide Mannschaften begannen gut, das Spiel hatte ein ordentliches Tempo und verlief bis zur 10 Min. des 1. Drittels ausgeglichen und ohne nennenswerte Torchancen. Dabei egalisierten die Stuttgarter das erwartet körperlich robuste Auftreten der überwiegend aus Mannheimern bestehenden gegnerischen Spielgemeinschaft mit einem Plus an Spielfreude und stellenweise bereits schön anzuschauenden Passspiel. Eine erfolgreiche Kombination führte dann auch in der 12 Min zum verdienten Führungstreffer. Ein weiterer Treffer im 1. Drittel blieb aus – nicht zuletzt auch, weil unsere Schüler unnötigerweise gleich zwei Mal eine Bankstrafe wegen Wechselfehlers zugesprochen bekam.

Aufgrund des knappen Vorssprungs und kündigte sich ein umkämpftes 2. Drittel an. Bereits 13 Sekunden nach Anpfiff erzielte die Schüler das 2:0. In den folgenden 10 Minuten konnten sich unsere Schüler aus einer sicher agierenden Abwehr ein ums andere Mal im gegnerischen Angriffsdrittel festspielen – leider wurden die sich gleich reihenweise ergebenden Torchancen fahrlässig vergeben. Gegen Ende des Drittels kämpfte sich die Spielgemeinschaft wieder ins Spiel zurück und und verkürzte, für unseren Torwart unhaltbar, kurz vor dem Drittelende auf 2:1.

IMG_1843aIMG_2069a

Mit etwas Sorgen um die eigene Kondition ging man in das letzte Drittel. Diesmal sollte es 40 Sekunden dauern, bis der Puck erneut im gegnerischen Tor landete. Doch auch auf Seiten der SG Mannheim/Heilbronner EC schien die Kondition nachzulassen. In der Konsequenz kam es zu vermehrtem Faulspiel und stellenweise etwas übertriebener Härte. Bei ausgeglichen schwacher Kondition auf beiden Seiten blieb Stuttgart spielerisch überlegen und konnte, auch dank eines schwachen gegnerischen Torwarts bis zum Abfiff und einem Torstand von 8:3 weitere 5 Treffer erzielen – darunter auch das schönste Tor des Spieles, bei dem aus überspitzen Winkel der gegnerische Torwart hinten angeschossen wurde und damit den Puck ins Tor lenkte. Die SG EKU Mannheim/Heilbronner EC konnte noch einmal in der 50ten Minute zum 5:2 sowie in der 53ten Minute zum 6:3 verkürzen.

IMG_2025aIMG_2105a

Fazit: das Team hatte einen tollen Start auf den man in den nächsten Trainingswochen sicher aufbauen kann. Kondition und Laufbereitschaft können aber noch ausgebaut werden. Vereinzelt wäre auch noch etwas mehr Schusskraft und Schusssicherheit wünschenswert.

Stuttgarter EC – SG EKU Mannheim/Heilbronner EC 8:3 (1:0, 1:1, 6:2)

IMG_2759a

Tore:

1:0 (12.) Kerner (Kroder)

2:0 (20.) Kroder (Schneider)

2:1 (39.) Dammer (Abate, Abrizio)

3:1 (40.) Kroder (Schneider, Kerner)

4:1 (44.) Schneider (Kroder)

5:1 (48.) Litterer

5:2 (50.) Kollenz

6:2 (53.) Scheibach

6:3 (53.) Kollenz

7:3 (54.) Kroder

8:3 (55.) Buhlick (Beretin)

Strafminuten: SEC 10 + 10 DS, SG EKU/HEC 16

Bericht:Daniel Weyer

Bilder: <ML>

Die nächste Eiszeit steht vor der Tür!

Eiszeichnen 2017 auf weißem Eis !

Freitag, 11.08.2017 – Wie jedes Jahr um diese Zeit trafen sich wieder mal eine Handvoll Eltern, um beim Eiszeichnen unser Vereinslogo ins Eis zu malen. Erster Unterschied zu den Vorjahren war, dass es dieses Mal kein Samstag sondern ein Freitagabend war.

Pünktlich um 18:00 Uhr begannen die Teilnehmer den Pinsel zu schwingen und zeichneten unser seit Jahren im Mittelkreis befindliches SEC-Logo mit den Vereinsfarben Blau/Gelb ins Eis.IMG_20170811_191452

Zweiter Unterschied: während in den Vorjahren durch die ersten Eisschichten der Betonboden dunkelgrau durchschien, war in diesem Jahr das Eis weiß! In zahlreichen Gesprächen im Laufe der Saison 2016/2017 haben die Verantwortlichen des Stuttgarter EC die Eisbahnverwaltung und das Amt für Sport und Bewegung von den Vorteilen „weißen“ Eises versucht zu überzeugen: besserer Kontrast und damit bessere Sichtbarkeit des Pucks für die Spieler und Zuschauer, besseres Reflexionsvermögen der Eisfläche. Den Mitarbeiter des Amtes für Sport und Bewegung sei an dieser Stelle für ihre Bemühungen gedankt. Das „weiße“ Eis in dieser Saison 2017/2018 ist ein Versuch, ob die positiven Eigenschaften mit den Mehrkosten im Einklang stehen… Verein und Sportamt sind gespannt auf das Feedback der Spieler und Zuschauer.

IMG_20170811_195406

Nach 2 Stunden gemeinsamen Schaffens war es dann vollbracht und nun strahlt es wieder bis zum Ende der Eissaison in der Eiswelt Stuttgart. Den Unterschied im nun weißen Eis sieht man sehr deutlich da hier jetzt alles deutlich besser zu erkennen ist wie in der Vergangenheit.

Der Gesamtvorstand bedankt sich bei den fleißigen Helfern, namentlich bei: Tobias, Peter, Roman, Thomas, Doug, Anna und Tim, Ole und Olaf

20170811_194112

 

(fs,wk)

22.07.2017: Ergebnisse EBW Ligentagung 2017/2018

Hallo Zusammen,

hier die Ergebnisse der Ligentagung vom Samstag, den 22.07.2017 in Pforzheim

Einteilung der Kader und Runden

Senioren

 

  • Regionalliga Südwest SC Bietigheim, EC Eppelheim, EHC Eisbären Heilbronn, ESC Hügelsheim, EKU Mannheim, EV Ravensburg, Schwenninger ERC, EHC Zweibrücken, Stuttgarter EC
  • 9 Mannschaften
  • 1,5-fach Runde, 24 Spiele je Mannschaft
  • Play Off: Platz 1 bis 4
  • keine Pokalrunde und kein Absteiger
  • Beginn 28.09.2017 / Ende Hauptrunde 18.02.2018 / Ende Play-Off 02.04.208

 

  • Landesliga BW EC Eisbären Balingen, ESG Esslingen, EHC Freiburg, EKU Mannheim 2, 1. CFR Pforzheim, TSG Reutlingen, FSV Schwenningen, EHC Zweibrücken 1b, Stuttgarter EC 1b
  • 9 Mannschaften
  • 1-fach-Runde, 16 Spiele je Mannschaft
  • Beginn 13.10.2017 / Ende 25.03.2018
  • Aufsteiger kann sich für die Regionalliga bewerben

 

Nachwuchs

  • Jugend: 3 Teams,  3-fach Runde / 12 Spiele
  • SG EKU Mannheim / Heilbronner EC, SG EHC Freiburg / ESC Hügelsheim 09, SG Stuttgarter EC / SC Bietigheim

 

 

  • Schüler: 7 Teams, 1,5-fach Runde / 18 Spiele
  • SC Bietigheim, SG EHC Freiburg / ESC Hügelsheim 09, Mannheimer ERC, SG EKU Mannheim / Heilbronner EC, EHC Zweibrücken, SG EC Eisbären Balingen / Reutlingen, Stuttgarter EC 

 

  • Knaben A: 6 Teams, 1-fach Runde / 10 Spiele
  • Ab November spielen Bietigheim und Schwenningen nach Bayern.
  • Die restlichen 4 Teams spielen dann eine 2,5-fach Runde / 15 Spiele
  • Insgesamt also 25 Spiele je Team
  • SC Bietigheim (grün), EHC Freiburg , SG Heilbronner EC / EKU Mannheim, Mannheimer ERC, Schwenninger ERC (blau), SG Stuttgarter EC / ESG Esslingen

 

  • Knaben B: 6 Teams,  1,5-fach Runde / 15 Spiele
  • SC Bietigheim (weiß), ,Schwenningen (weiß), EHC Zweibrücken, SG EKU Mannheim / Heilbronner EC, SG EC Eisbären Balingen / Reutlingen, SG ESG Esslingen / Stuttgarter EC

 

  • Kleinschüler A: 6 Teams,  2,5-fach Runde / 25 Spiele
  • SC Bietigheim (grün), EHC Freiburg, SG Heilbronner EC / EKU Mannheim, Mannheimer ERC, Schwenninger ERC, Stuttgarter EC (blau)
  • Spieldauer 3 x 20 Minuten
  • Blockweiser Wechsel nach 1 Minute
  • Mindeststärke 15 Feldspieler + 1 Torwart

 

  • Kleinschüler B: 6 Teams,  1,5-fach Runde / 15 Spiele
  • SC Bietigheim (weiß), ESG Esslingen, SG EKU Mannheim / Heilbronner EC, SG Reutlingen / EC Balingen, CSGA Strasbourg,  Stuttgarter EC (gelb)

 

  • Kleinstschüler: 11 Mannschaften, Turniere  (3 Heim-Turniere)
  • SC Bietigheim, EC Eppelheim, ESG Esslingen, EHC Freiburg, Heilbronner EC, Mannheimer ERC, EKU Mannheim, Schwenninger ERC, CSGA Straßburg, EHC Zweibrücken, Stuttgarter EC

 

  • Turniermodus, 4 Mannschaften je Turnier
  • Spieldauer 3 x 12 Minuten
  • Blockweise Wechsel nach 1 Minute
  • mit verkleinerten Toren
  • keine Protokolle und Ergebnisse

 

  • Minis: 10 Mannschaften,  Turniere  (2 Heim-Turniere)
  • SC Bietigheim, EC Eppelheim, ESG Esslingen, EHC Freiburg, Heilbronner EC, Mannheimer ERC, EKU Mannheim, Schwenninger ERC, EHC Zweibrücken, Stuttgarter EC

 

  • Turniermodus, 4 Mannschaften je Turnier
  • Spieldauer 2 x 15 Minuten
  • Blockweise Wechsel nach 1 Minute
  • mit verkleinerten Toren
  • blauer Puck
  • keine Protokolle und Ergebnisse

Die jeweiligen Nachwuchsspieltermine werden auf der Termintagung am 26. August 2017 in Bietigheim festgelegt.

(fs)

Einladung zur Ordentlichen Mitgliederversammlung 2017

Liebe Mitglieder des Stuttgarter EC ,

hiermit laden wir zur ordentlichen Jahreshauptversammlung 2017 des Stuttgarter Eishockey-Clubs e.V. ein:

Dienstag, den 18. Juli 2017 um 19.00 Uhr

Restaurant „Schmidtis“ Vereinsheim der Sportfreunde Stuttgart von 1874 e.V.

Kesslerweg 5 in 70597 Stuttgart

 

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Eröffnung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
  3. Feststellung Anwesenheit und Beschlussfähigkeit
  4. Genehmigung der Tagesordnung
  5. Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 19.07.2016
  6. Bericht des Vorsitzenden zum Geschäftsjahr 2016/2017 und Genehmigung
  7. Bericht der Jugendleitung 2016/2017
  8. Bericht des Vorstands Finanzen zum Geschäftsjahr 2016/2017
  9. Bericht Kassenprüfer und Genehmigung
  10. Wahl des Kassenprüfers für die Geschäftsjahre 2017/2018 und 2018/2019
  11. Antrag auf Erhöhung der Mitgliedsbeiträge
  12. Haushaltsplan für das Geschäftsjahr 2017/2018 und Genehmigung
  13. Ausblick – Vorstellung der neuen Trainer Martin Siskovic (Nachwuchs) und Pavol Jancovic (Rebels)
  14. Sonstiges

Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung müssen bis eine Woche vor der Versammlung schriftlich beim Vorstand eingereicht werden (Emailadresse wolfgang.krause@stuttgarter-ec.de), damit der Vorstand sie noch auf die Tagesordnung setzen kann (§ 25 Satzung Stuttgarter EC).

Stimmberechtigt sind nur Mitglieder, die mit der Zahlung des Beitrages auf dem Laufenden sind. Zahlungen müssen bis spätestens 8 Tage vor der Versammlung auf dem Konto des Stuttgarter EC eingegangen sein. Bitte beachten Sie, dass für den jährlichen Mitgliedsbeitrag keine gesonderte Rechnungsstellung erfolgt.

Bei der Mitgliederversammlung werden die „Marken“ für die neue Saison 2017/2018 ausgegeben. Dies ist aber nur möglich bei Vorlage der Mitgliedsausweise! Bitte deshalb Mitgliedsausweise nicht vergessen.

Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Krause