Kategorie: Verein

25.05.2018 – DSGVO

Am 25. Mai 2018 treten die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie das diese Verordnung ergänzende Bundesdatenschutzgesetzt (BDSG) in Kraft. Der Vorstand des Stuttgarter EC prüft zur Zeit, welche Maßnahmen innerhalb des Vereins zusätzlich getroffen werden müssen, um den datenschutzrechtlichen Vorgaben aus DSGVO und BDSG ausreichend Rechnung zu tragen. Die wichtigsten Daten in unserem Verein sind die personenbezogenen Daten unserer Mitglieder. Auf deren sichere und verantwortungsvolle Verarbeitung wird seit Jahren sehr großer Wert gelegt. Mitgliederdaten werden ausschließlich zur Erfüllung der Vertragsbeziehung – so der Gesetzestext – verwendet, d.h. u.a. zur Mitgliederverwaltung, zum Einzug der Mitgliedsbeiträge, zur Abrechnung der Arbeitsstunden, zur Meldung an den EBW und vor allem zur vereinsinternen Kommunikation. Ausgewählte Mitgliederdaten werden beim EBW, beim DEB und im SEV Manager gespeichert; diese Daten sind Voraussetzung für die Teilnahme am Spielbetrieb. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht vorgesehen bzw. geschieht ausschließlich nach Rücksprache und mit Zustimmung der Betroffenen. Die Daten unserer Trainer und Übungsleiter werden für die Lohn- und Gehaltsabrechnung verwendet. Anmeldedaten für die Hockey Academy werden nur für die Durchführung der Camps verwendet. Es wurden technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit getroffen.

Der SEC steht momentan wie sehr viele Sportvereine vor der Aufgabe, die Auflagen des DSGVO und BDSG mit ausschließlich Ehrenamtlichen umzusetzen. In Anbetracht der zahlreichen Prozessbeschreibungen und Dokumentationen ist das keine einfache Aufgabe. Aus diesem Grunde haben wir in der Bezirksversammlung des EBW Baden-Württemberg am 17.05.2018 um eine einheitliche Unterstützung der Vereine durch den Landesverband nachgefragt. Uns wurde eine entsprechende Aussage zur EBW Hauptversammlung am 30.06.2018 in Herrenberg in Aussicht gestellt.

Bei der Mitgliederversammlung am 17. Juli 2018 werden wir ausführlich über die Folgen der neuen Gesetze und deren Umsetzung in unserem Verein berichten.

Wolfgang Krause

Vorstand

 

Halle-Saale Cup 2018

Jugend behauptet sich beim Halle-Salle-Cup 2018 mit einem verdienten

3. Platz und dem Fairplay Pokal für das fairste Team

 

Wie auch schon in den Vorjahren, nahm unser U 19 Team als Kooperationsmannschaft Stuttgarter EC/SC Bietigheim-Bissingen nach einem erfolgreichen Saisonabschluss über Ostern am internationalen Halle-Saale-Cup 2018 teil. Unter Head Coach Jan Fischer erkämpfte sich das Team einen exzellenten 3. Platz, wobei bis zum letzten Turnierspiel unserer Mannschaft der 1. Platz in durchaus greifbarer Nähe war.

Nachdem sich unser Team seinen ersten Vorrundensieg am Gründonnerstag Abend gegen die Mannheimer (MERC) mit einem 2:1 erkämpft hatte, behielten sie auch am Freitag die Oberhand und knüpften direkt mit einem klaren Sieg gegen die Spielgemeinschaft SG Freiburg/Hügelsheim mit 6:1 an, gegen die man im Liga Betrieb dieses Jahr keinen Sieg erringen konnte. Somit erreichte das U 19 Team nach einer knappen Niederlage gegen den ES Weisswasser mit 1:2 trotz diverser Torchancen, den wohlverdienten 2. Platz in der Vorrunde, mit einem Torverhältnis von 9-4 knapp hinter Weisswasser (10-5) und spielte nun in der Hauptrunde um die Plätze 1 – 4.

Hockey 2018a

© Hendrik Matischak

Der spielfreie Samstag wurde zur Regeneration und für Spielanalysen genutzt. In die Finalrunde traf der Stuttgarter EC am Ostersonntag im ersten Spiel auf die finnische Mannschaft OKK Hockey aus Helsinki. Wie erwartet war es ein sehr schnelles Spiel. Bei einem Spielstand vom 5:4 für die Finnen hat Jan Fischer die richtige Entscheidung getroffen und 62 Sekunden vor Spielende den Goalie durch einen sechsten Feldspieler ersetzt. Das Team konnte dann durch eine extreme Teamleistung 25 Sekunden vor Schluss den Ausgleich zum 5:5 erzielen. Beim anschließenden Penalty-Schießen hat unsere U19 Nervenstärke gezeigt und das Spiel mit 6:5 für sich entschieden. Eine überragende Leistung!!!!

Gepusht von diesem Sieg trafen unsere Jungs Sonntagnacht gegen 00:30 Uhr ein weiteres Mal auf die Mannschaft des ES Weisswasser „Lausitzer Füchse“. Mit hervorragendem Passspiel, einer Top Abwehr und einem herausragenden Goalie erkämpfte sich unsere Jugend ein 4:4 Unentschieden nach Ablauf der Spielzeit. Beim anschließenden Penalty-Schießen verpassten unsere Jungs leider nur knapp den Sieg und die Partie endete mit einem 5:4 für Weisswasser. Gegen 3:30 Uhr morgens kam man endlich im Hotel an.

Nach einer kurzen Nacht und mit einigen leichten Verletzungen, aber hochmotiviert, startete die U19 am letzten Spieltag am Ostermontag in ihr letztes Spiel dieses Turniers, gegen den Gastgeber, die U 19 des ESV Halle. Auch hier bekamen die mitgereisten Fans wieder ein hartes und schnelles aber faires Spiel auf Augenhöhe zu sehen. Der Sieg war zum Greifen nah, bis der ESV Halle 40 Sekunden vor Schluss mit 4:3 in Führung ging – hier war ein ausgleichender Konter trotz überragendem Einsatz des Teams leider nicht mehr möglich.

 

Somit erreichte unser U 19 Team einen wohlverdienten 3. Platz.

Jungs hierauf könnt ihr Stolz sein, das ist der Erfolg eures Teamgeistes. Nicht umsonst seid ihr als fairstes Team des Turniers ausgezeichnet worden!!!

Sieger des Turniers ist der ES Weisswasser vor dem ESV Halle und dem Stuttgarter EC / SC Bietigheim.

Auch wenn die Schiedsrichterleistungen dieses Jahr nicht herausragend waren, bedanken wir uns beim ESV Halle für die Organisation eines wieder tollen Turniers und sind nächstes Jahr gern wieder dabei. Außerdem bedanken wir uns für die lautstarke Unterstützung unseres U19 und U16 Fanblocks.

Für Stuttgart/Bietigheim spielten in diesem Turnier:

Sebastian Weber, Jan Schmitt, Saskia Wirth, Robin Kops, Tolga Feroglu, Janis Groß, Henri Höhn, Laurin Tarta, Tom Matischak, Max Jetter (TW), Colin Wolf, Jonathan Krause, Ben Daubner, Sven Krumpholz (TW), Jesper Leis, Ingolf Abramyuk, Jonas Pärssinen, Jan Fischer (Trainer)

Hockey 2018b

Hockey 2018c

(cma)

 

U16 Relegation beendet

Letztes Wochenende war unsere U16 Schülermannschaft über das Wochenende im schönen Niederbayern um die letzten beiden Spiele der Relegation zur Schülerbundesliga zu bestreiten.
Samstag um 17:00 Uhr das erste Spiel an diesem Wochenende gegen den Deggendorfer SC.
Für unsere U16 Mannschaft ging es um nichts mehr, Aufstiegschancen hatten eigentlich nur der Deggendorfer SC und der EHC Straubing.
Die Chancen für den Deggendorfer SC waren aber auch nur noch theoretischer Natur. Nach einem körperlich hart gespielten Match stand auf der Anzeigentafel der Endstand zum 7:2 Sieg für den Deggendorfer SC. Unsere Schüler konnten trotz allem gut mithalten, aber bei einigen Deggendorfer Spielern konnte man die Erfahrung die sie in der Schülerbundesligamannschaft des EV Landshut sammeln konnten deutlich ansehen.
IMG_6470IMG_6373

Am Sonntag, dank Sommerzeitumstellung noch kürzerer Nacht ging es nach Straubing. Bereits um 10 Uhr begann das Spiel gegen die EHC Straubing Young Tigers. Die Straubinger U16 Mannschaft musste dieses Spiel nur noch gewinnen um den Aufstieg in die Schülerbundesliga perfekt zu machen.

Die ersten Minuten des Spiels sah es gar nicht so schlecht aus für unsere Young Rebels, bis in der 7. Min. mit dem ersten Tor, der Knoten bei den Straubingern platzte. Schnell wurde klar das man gegen die Straubinger besser nicht in Unterzahl gerät.

Wie befreit spielten die Young Tigers jetzt auf und kamen immer mehr in Fahrt, unsere Stuttgarter Jungs und Mädels minutenlang nur damit beschäftigt im eigenen Drittel den Puck vom Kasten so gut wie möglich fern zu halten. Mathis Kaiser im Tor der Stuttgarter lieferte Paraden im Minutentakt. Am Ende des ersten Drittels war der Vorsprung der Young Tigers auf ein 6:0 angewachsen.

IMG_6530IMG_6624

Unsere Young Rebels liessen sich davon aber nicht beirren und spielten ganz gut mit. Die Straubinger “bestraften” Angriffsaktionen der Stuttgarter aber immer wieder mit pfeilschnellen kontern. Unser Goalie hatte wirklich alle Hände voll zu tun. Den treffsicheren Straubingern gelang es im zweiten Drittel das Ergebnis auf ein 10:0 hochzuschrauben.

IMG_6566IMG_6567

Jetzt galt es nur noch vielleicht doch den Ehrentreffer zu erzielen, aber die bärenstarke Straubinger Verteidigung wollte das nicht wirklich zulassen. Selbst wenn man mal die Verteidigung hinter sich lassen konnte,war der Straubinger Goalie nicht zu überwinden.

IMG_6544IMG_6654

Das auch bei den Straubinger Young Tigers Spieler mit Erfahrung aus der Schülerbundesligamannschaft des ERC Ingolstadt agierten sah man an den Spielzügen und dem fast makellosen Paßspiel. Das Spiel endete mit dem 15:0 Sieg der Straubinger. Nach Abpfiff lagen sich die Young Tigers in den Armen und feierten den verdienten Aufstieg in die Schülerbundesliga.

Der Stuttgarter EC bedankt sich beim EHC Straubing für ein sehr faires Spiel und die tolle Gastfreundschaft nach dem Spiel.

Gratulation zum Aufstieg in die Schülerbundesliga, wir sind sicher von dieser Mannschaft wird man noch hören !

IMG_6927aIMG_6930a

20180325_hs_ehc_straubing_u16-stuttgart_14

 

Bericht: <ML>

Fotos: <ML>  , EHC Straubing

Erstes Relegationsspiel

Am Samstag den 10.3.18 bestritten die U16 Schüler des Stuttgarter EC ihr erstes Relegationsspiel zur Schülerbundesliga in der heimischen EISWELT Stuttgart. Gegner war die U16 Mannschaft des Deggendorfer SC.

Beide Teams starteten verhalten in das Match, schnell wurde dann aber klar das die Mannschaft aus Deggendorf auf hohem Niveau spielt. Nach einer tollen Kombination überwanden die Gäste aus Deggendorf in der 4. Min. den Stuttgarter Goalie zur 0:1 Führung.

Die Führung konnte dann knapp zwei Minuten später auf ein 0:2 ausgebaut werden. Unsere Schüler fingen sich dann wieder und versuchten nun ein Angriffsspiel aufzubauen. Die Deggendorfer Abwehr stand aber sehr solide, so das ein durchkommen zum gegnerischen Tor alles andere als einfach war. In der 18. Min des ersten Drittels erhöhten die Deggendorfer in Überzahl auf 0:3. Eine Minute vor Ende der ersten 20 Minuten dann sogar noch das 0:4.

Kurz nach Anpfiff zum zweiten Drittel musste unser Goalie auch schon wieder hinter sich greifen. Deggendorf mit dem 0:5 sichtlich zufrieden wurde dann etwas zu leichtsinnig. Was ein Stuttgarter Stürmer in der 26. Min. zum Anschlusstreffer nutzen konnte.

IMG_5847IMG_5853

Der Treffer zum 1:5 gab den Stuttgartern nochmal ein wenig Antrieb ihre Bemühungen zu verstärken. Doch die Deggendorfer verstanden es immer wieder die Stuttgarter Abwehr in Bedrängnis zu bringen, und sich praktisch minutenlang im Stuttgarter Drittel festzubeissen. Nur dem sehr gut agierenden Stuttgarter Goalie war es zu verdanken das auf der Anzeigentafel nicht schon eine zweistellige Zahl zu sehen war. Die Treffer zum 1:6 , 1:7 und 1:8 Endstand dann in der 29. Min.,52. Min. und 54. Min.

IMG_5789IMG_5950

IMG_6009IMG_5956

Wir bedanken uns beim Deggendorfer SC für ein sehr faires Spiel. Besonderen Dank geht an die Blau-Gelbe Horde die kurzfristig reagiert hat und unsere Schüler toll unterstützt hat. Ihr seid echt Klasse !

Dann nochmal zur Erinnerung, nächsten Samstag den 17.3.18 wieder um 14:30 Uhr Anpfiff zum zweiten Relegationsheimspiel gegen den EHC Straubing. Der Stuttgarter EC geht als klarer Underdog in dieses Spiel und hofft auf erneute Unterstützung auf den Tribünen.

 

Fotos/Bericht: <ML>

 

Yasin Ehliz Cup 2018

Die Knaben des Stuttgarter EC sind auch zum diesjährigen Yasin Ehliz Cup vom 10/11. März 2018 nach Bad Tölz gereist.

Teilnehmer am Turnier waren die Mannschaften vom EC Bad Tölz mit zwei Teams, der EHC Straubing, ESC Holzkirchen, EV Ravensburg,Heilbronner EC,Mannheimer ERC und natürlich der Stuttgarter EC.

Die Mannschaften wurden in zwei Gruppen aufgeteilt:

Gruppe A:                                                       Gruppe B:

EV Ravensburg                                                Heilbronner EC

Mannheimer ERC                                             Stuttgarter EC

EHC Straubing                                                  EC Bad Tölz II

EC Bad Tölz I                                                    ESC Holzkirchen

Spielmodus:

Jede Spielhälfte wird mit jeweils 2 Punkten nach Sieg gewertet.
Bei Unentschieden 1 Punkt. Bei Punktgleichheit in der Tabelle wird wie folgt gewertet:

Das Spiel der punktgleichen Mannschaften gegeneinander
Torverhältnis nach der Subtraktionsmethode
Nach den mehr geschossenen Toren
Torverhältnis nach der Divisionsmethode

Bei den Finalspielen entscheidet bei Gleichstand das Penalty-Schießen über den Sieg.

 

Im ersten Spiel der Gruppenphase unserer Knaben im Turnier traf man auf die Spieler des Heilbronner EC. Die erste Spielhälfte ging leider mit 3:1 an den Heilbronner EC. Coach Christopher Mauch nahm den Spielern in der zweiten Hälfte des Spiels die nervosität, so das mit einem 2:2 der erste Punkt für den Stuttgarter EC aufs Konto ging.

Das zweite Gruppenphasenspiel gegen den ESC Holzkirchen fiel dann viel deutlicher aus. Der Stuttgarter EC konnte in der ersten Hälfte ein 10:0 Sieg und in der zweiten ein 6:0 Sieg verbuchen.

Im dritten und letzten Spiel am ersten Turniertag spielten unsere Knaben gegen das Gastgeberteam, die Knaben vom EC Bad Tölz II, auch hier konnten sie beide Spielhälften für sich entscheiden. Mit einem 2:0 und einem 4:1 Sieg konnte man die gute Leistung des Teams am ersten Tag unterstreichen. Als Tabellenzweiter der Gruppe B in der Gruppenphase würde der Gegner am folgenden Tag in der Zwischenrunde der Erstplatzierte der Gruppe A sein. Der EV Ravensburg setzte sich knapp gegen den Mannheimer ERC durch und wurde Erster der Gruppe A und damit Gegner des Stuttgarter EC in der Zwischenrunde.

Wie es schon bei allen Yasin Ehliz Cups Tradition war fand auch diesmal nach Beendigung aller Gruppenphasenspielen ein Speedcontest statt. Bei diesem gilt es einen speziellen Parcours auf Zeit zu durchlaufen.

Für den Stuttgarter EC gingen Henry Sihling und Bryce Schaffer an den Start, beide belegten einen guten 3.Platz.

Der zweite Turniertag startete für unsere Knaben um 8:50 Uhr mit dem Spiel der Zwischenrunde gegen den EV Ravensburg.

Die hochmotivierten Stuttgarter liessen dabei nichts anbrennen und entschieden das Spiel mit einem 3:0 Sieg für sich. Eltern und Spieler völlig aus dem Häuschen, bedeutete das doch tatsächlich den Einzug ins Finalspiel um Platz 1. und 2. und damit schon die beste Plazierung die eine Stuttgarter Mannschaft bislang beim Yasin Ehliz Cup erreichen konnte. Nach einem Platz 9. und Platz 6. in den Vorjahren setzte sich der Aufwärtstrend des Stuttgarter Nachwuchs klar fort.

2700_20180311-CL1P4172_preview

Wer der Gegner im Finale sein würde wurde ermittelt im Spiel erster Gruppe B (Heilbronner EC) und zweiter Gruppe A (Mannheimer ERC). Der Mannheimer ERC hatte nach spannendem Spiel die Nase mit einem 5:2 Sieg über den Heilbronner EC vorne.

Das Finale würden also der Stuttgarter EC und der Mannheimer ERC bestreiten. Spiel um Platz 3. und 4. der Heilbronner EC gegen den EV Ravensburg. Hier konnte sich der EV Ravensburg mit einem 3:2 Sieg durchsetzen. Der Yasin Ehliz Cup scheinbar fest in der Hand der Baden-Württembergischen Teams.

Das von Spielern und Eltern heiss erwartete Endspiel begann um 14:15 Uhr. Die Aufregung auf dem Feld und den Tribünen war nicht mehr zu toppen. Die Knaben des Stuttgarter EC wuchsen im Spiel alle über sich hinaus und schafften es mit dem 1:0 in Führung zu gehen. Auf der Uhr jedoch noch jede Menge Spielzeit, wie man seit der Olympiade dieses Jahr in ganz Deutschland weiss können im Eishockey Minuten eine Ewigkeit sein…

Der Treffer zum 2:0 für den Stuttgarter EC brachte ein bisschen Entspannung, aber die Restspielzeit gab dem MERC noch genug Zeit das Spiel zu drehen. Das liessen die Stuttgarter Knaben aber nicht zu, nach einer geschlossenen Spitzenleistung des ganzen Teams hiess der Turniersieger nach dem Abpfiff, Stuttgarter EC ! Direkt nach dem Abpfiff flogen die Ausrüstungsteile über die komplette Eisfläche. Und unsere Knaben im Siegesjubel ausser Rand und Band. Turniersieger im Yasin Ehliz Cup, welch ein grossartiger Erfolg unserer Knaben des Stuttgarter EC.

IMG-20180312-WA0004yec2

Finale_20180311-TG1A5465_preview

Die Jungs voller Stolz den Siegerpokal vom Silbermedaillengewinner und Namensgeber des Turniers, Yasin Ehliz zu erhalten.

Ein Turnier der Spitzenklasse ging damit zu Ende. Spitzenklasse nicht alleine weil es gewonnen werden konnte, sondern weil es erneut wie in den Vorjahren spitzenmässig organisiert war, es blieben keine Wünsche offen. Für das leibliche Wohl der Spieler,Eltern und Besucher wurde bestens gesorgt. Der Stuttgarter EC bedankt sich bei Yasin Ehliz und Famillie, den Organisatoren und allen freiwilligen Helfern rund um das Turnier die dieses Spitzenevent erst möglich gemacht haben. Grossen Dank auch an Coach Christopher Mauch und Teammanagerin Steffi Donner, ohne die dieses Turnier nicht möglich gewesen wäre.

Endplatzierungen:

1. Stuttgarter EC
2. Mannheimer ERC
3. EV Ravensburg
4. Heilbronner EC
5. EHC Straubing
6. EC Bad Tölz I
7. EC Bad Tölz II
8. ESC Holzkirchen

 

Finale_20180311-TG1A5459_preview
Kapitän der Knaben, Bryan Allen mit Siegerpokal und Yasin Ehliz

Und hier die Helden von Bad Tölz:

#44 Paul Brosius                                #36 Leandro Bieberle

#29 Marius Nestel                              #37 Bryce Schaffer

#10 Dominik Kistner                           #42 Henry Homann

#11 Arthur Michel                               #56 Simon Pfeil

#14 Henry Sihling                               #61 Bradley Boniface

#15 Georgios Bogiatzis                      #71 Moritz Donner

#26 Tom Heinrich                               #72 Justi Späth

#27 Bryan Allen                                  #88 Aleksa Komlen

#33 Linus Kerner                                #90 Logan Oulette

#1 Christopher Mauch

 

 

Nach jedem Spiel wurde noch aus jeder Mannschaft ein Player of the Game ernannt.

Für den Stuttgarter EC waren das:

Spiel 1  :    Henry Sihling

Spiel 2 :     Arthur Michel

Spiel 3:      Dominik Kistner

Spiel 4:      Moritz Donner

Spiel 5:      (Finale) Paul Brosius

 

 

Fotos: Thomas Hahn    (Klasse Bilder!!!)

Bericht: <ML>

 

Quellen: http://yasin-ehliz-cup.de/de/

Spiele der Kleinschüler Anfang März

A-Runde

03.03.2018  Stuttgarter EC vs. Freiburger EC:  4 : 6

Spiele gegen Freiburg sind immer eng – so auch das Spiel vom letzten Samstag. In einem durchwachsenen ersten Drittel begannen die Gäste mit dem munteren Toreschiessen nach gut drei Minuten, gefolgt vom Stuttgarter Ausgleichstreffer noch nicht einmal eine Minute später. So ging es nochmals hin und her – Freiburger Führung gefolgt vom Stuttgarter Ausgleich. Irgendwie bekamen die Hausherren ihre Defensive nicht richtig organisiert, so dass die Freiburger noch zwei weitere Tore erzielen konnten. Im zweiten Drittel änderte sich das dann und die kleinen Rebels kamen zum verdienten Anschlusstreffer. Nach weiteren sechs Minuten konzentrierten Rebels Spiel im letzten Drittel lag die Scheibe zum Ausgleich im Netz und es sah plötzlich so aus, als ob auch ein Sieg möglich war. Allerdings konnten die Freiburger mit zwei Toren innerhalb einer Minute den Auswärtssieg klar machen, da die Stuttgarter Kinder sich in der verbleibenden Zeit an der Gästeabwehr die Zähne ausbissen. Eigentlich war da mehr drin – aber gegen Freiburg ist über die gesamte Spieldauer volle Konzentration gefragt, sonst klappt es nicht…

Stuttgarter-EC-vs.-Freiburger-EC

Stuttgarter-EC-vs.-Freiburger-EC_5

Stuttgarter-EC-vs.-Freiburger-EC_9

04.03.2018  MERC/ELZ Mannheim vs. Stuttgarter EC:  3 : 6

Im Spiel vom letzten Sonntag in Mannheim gab es bis zur 30. Minute keine Tore – dafür einen Haufen vergebener Chancen, insbesondere bei den Stuttgarter Kindern. Dann „durften“ die Mannheimer das erste Tor schießen, umgehend gefolgt vom Stuttgarter Ausgleich. Der war praktisch die Initialzündung zur deutlich verbesserten Stuttgarter Chancenverwertung! Es folgten zwei weitere Gästetore, bevor die Mannheimer noch im zweiten Drittel zum Anschlusstreffer kamen. Innerhalb der ersten Hälfte im letzten Drittel folgten dann nochmals drei Rebels Tore, so dass das Spiel im Prinzip gewonnen war. Die Stuttgarter Kinder ließen bis auf einen weiteren Anschlusstreffer nichts mehr zu und konnten einen verdienten Sieg in Mannheim verbuchen.

MERC-ELZ-Mannheim-vs.-Stuttgarter-EC9

MERC-ELZ-Mannheim-vs.-Stuttgarter-EC2

MERC-ELZ-Mannheim-vs.-Stuttgarter-EC5

MERC-ELZ-Mannheim-vs.-Stuttgarter-EC8

MERC-ELZ-Mannheim-vs.-Stuttgarter-EC3

Das nächste Spiel in der A-Runde findet am 10.03.2018 um 17:15 Uhr auf der Waldau wieder gegen die Spielgemeinschaft MERC/ELZ Mannheim statt. Der ursprüngliche Spielbeginn von 14:15 Uhr wurde verschoben, da die Schüler (U16) des SEC um 14:30 Uhr auf der Waldau gegen den Deggendorfer SC ein Qualifikationsspiel zur Schüler Bundesliga austragen werden!

<PE><MV>

Relegation Schülerbundesliga

Unsere U16 Schülermannschaft bestreitet am kommenden Samstag den 10. März ihr erstes Relegationsspiel zum Aufstieg in die Schülerbundesliga.

Um 14:30 Uhr ist Anpfiff in der heimischen EISWELT Stuttgart. Gegner ist die U16 Schülermannschaft aus Deggendorf.

Am folgenden Samstag den 17. März, auch wieder um 14:30 Uhr ,das zweite Heimspiel gegen den EHC Straubing.

Über Unterstützung und Anfeuerungen aus dem Verein und jedem Eishockey Interessierten aus Stuttgart und Umgebung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Eintritt ist kostenlos !

Samstag 10.März 14:30 Uhr

photo        VS.        Logo_Deggendorfer_SC

Samstag 17.März  14:30 Uhr

 

photo     VS.               ehc-logo

 

 

spielplan

Link zum Verfolgen der Auswärtsspiele am 24/25.3.18:

http://www.deb-online.de/ligen/u17-rel-2/spielplan/

 

Quellen: www.deb-online.de , www.ehc-straubing.com, http://www.dsc-eishockey.de

 

Bericht:  <ML>

Spiele der Kleinschüler Ende Februar

A-Runde

25.02.2018  Schwenninger ERC vs. Stuttgarter EC:  6 : 5 n.P.

Am letzten Sonntag waren die Kleinschüler des SEC zum Spiel in der A-Runde in Schwenningen zu Gast. Gegen den gewohnt starken Gegner konnten die kleinen Rebels zunächst gute Spielzüge zeigen und bis zur Mitte des ersten Drittels sah die Sache sehr gut aus. Dann allerdings kamen die Schwenninger zum ersten Tor und legten bis zum Ende des ersten Drittels nochmals nach. So ging es mit 0:2 Toren aus Stuttgarter Sicht in die Pause. Im zweiten Drittel brach die Zeit der Stuttgarter Geschenke an die Gastgeber an, die, bedingt durch Stuttgarter Unachtsamkeit, nochmals zwei „billige“ Tore schießen durften. Im Anschuss fiel jedoch der erste Stuttgarter Treffer und langsam fanden die Stuttgarter Kinder wieder besser ins Spiel zurück und konnten nochmals nachlegen, so dass am Ende des zweiten Drittels wieder der alte zwei Tore Rückstand hergestellt wurde. Mit ein paar Umstellungen des Trainers und voller Konzentration ging es dann in das letzte Drittel, bei dem jedoch die Schwenninger ihren Vorsprung auf drei Tore ausbauen konnten. Danach war allerdings „Rebels-Zeit“ im Spiel! Innerhalb von sechs Minuten lag die Scheibe drei Mal im Schwenninger Tor und plötzlich stand es 5:5…

Schwenninger-ERC-vs.-Stuttgarter-EC_2

Schwenninger ERC vs. Stuttgarter EC_1

Schwenninger-ERC-vs.-Stuttgarter-EC_8

Schwenninger-ERC-vs.-Stuttgarter-EC_3

Dieser Spielstand änderte sich bis Spielende nicht mehr und der Sieger musste durch ein Penalty-Schießen bestimmt werden. Diesmal hatten die Stuttgarter nicht das nötige Glück und der Sieg ging am Ende an Schwenningen. Trotzdem lieferten die Stuttgarter Kleinschüler insgesamt ein sehr gutes Spiel ab und bewiesen große Moral. Der Trend aus dem vorherigen Spiel in der A-Runde, auch mit den guten Mannschaften mithalten zu können, wurde voll bestätigt!

Schwenninger-ERC-vs.-Stuttgarter-EC_9

Schwenninger-ERC-vs.-Stuttgarter-EC_7

 

Am 3. März 2018 findet das nächste Heimspiel in der A-Runde um 14:15 Uhr auf der Waldau gegen den Freiburger EC statt. Gleich am Tag darauf geht es nach Mannheim zum Spiel gegen den MERC/ELZ Mannheim um 13:30 Uhr.

 

B-Runde

17.02.2018 Stuttgarter EC vs. SG Reutlingen/Balingen:   13 : 0

 Am 17. Februar war in der B-Runde die Spielgemeinschaft Reutlingen / Balingen zu Gast auf der Waldau. Es entwickelte sich ein relativ einseitiges Spiel mit jeweils 4:0, 3:0 und 6:0 Toren im ersten, zweiten und dritten Drittel. Gratulation an den Stuttgarter Torwart zum „shutout“!

24.02.2018 CSGA Strasbourg vs. Stuttgarter EC:  11 : 4

Am letzten Samstag fand das Nachholspiel gegen die Mannschaft aus Strasbourg statt. Leider gab es beim Ausflug nach Frankreich nicht wirklich viel zu holen. Die Gastgeber hatten im Vergleich zum Spiel in Stuttgart eine deutlich verbesserte Mannschaft mit einem sehr guten ersten Block auf das Eis gebracht, gegen die die Stuttgarter nicht immer gegen halten konnten.

Das nächste und letzte Spiel in der B-Runde findet am 17.03.2018 um 14:15 Uhr auf der Waldau gegen die Spielgemeinschaft EKU Mannheim – Heilbronn statt.

 

<PE><MV>

U16 Women´s Cup Huttwil

Vom 16-18.2 fand in Huttwil (Schweiz) ein 4-Nationen-Turnier statt.Teilnehmer waren die U16 Nationalmannschaften der Frauen aus der Schweiz,Österreich,Tschechien und Deutschland.

Für das Deutsche Nationalteam mit dabei, Emma-Lou Beretin vom Stuttgarter EC. Die Stürmerin unserer U16 Schülermannschaft gab ihr Debüt im Nationaltrikot der Deutschen.

IMG-20180220-WA0000a1

Die Nationalmannschaft der DEB U16 Frauen gingen als Sieger auf Platz 1. aus dem Turnier, der Stuttgarter EC gratuliert dem Nationalteam zu diesem tollen Erfolg.

Und natürlich gratulieren wir auch Emma-Lou Beretin zu Ihrem gelungenen Einstand im deutschen Nationalteam.

 

Bericht: <ML>

Bilder: M.Vollrath

Spiele der Kleinschüler Anfang Februar

A-Runde

03.02.2018  Stuttgarter EC vs. EHC Freiburg:  6 : 7

Beim ersten Spiel im Februar 2018 waren die Freiburger zu Gast auf der Waldau. Es gab von Beginn an wieder das übliche knappe Spiel, bei dem die Stuttgarter das erste Drittel knapp mit 2:1 für sich entschieden. Im zweiten Drittel konnten die Gäste jedoch drei Tore nachlegen und so den Rückstand in eine Führung mit zwei Toren umwandeln. Im torreichen letzten Drittel bauten die Freiburger den Vorsprung noch weiter aus, bevor die kleinen Rebels mal wieder das gegnerische Tor fanden. So ging es hin und her, bis kurz vor Spielende bei einem Stand von 5:7 aus Stuttgarter Sicht  eine Auszeit genommen wurde. In der letzten Minute gelang quasi mit dem Spielende noch ein Stuttgarter Tor zum 6:7 Endstand – leider zu wenig, um die Heimniederlage gegen Freiburg zu verhindern.

04.02.2018  SG MERC/ELZ Mannheim vs. Stuttgarter EC:  4 : 2

Am folgenden Tag ging es dann zum Auswärtsspiel nach Mannheim. Die bisherigen Spiele gegen Mannheim waren aus Stuttgarter Sicht durchweg positiv und so konnte man auf ein besseres Ergebnis als gegen Freiburg hoffen. Es kam allerdings ganz anders! Eigentlich war das Spiel nicht wirklich so einseitig, aber die Stuttgarter Kinder trafen die Scheibe einfach nicht in das Mannheimer Tor, obwohl es phasenweise regelrecht belagert wurde. Dies gelang den Mannheimern deutlich besser, so dass zum Ende des zweiten Drittels ein 4:0 für die Heimmannschaft auf der Anzeigetafel stand. Gleich zu Beginn des letzten Drittels fanden die Stuttgarter plötzlich das Tor wieder. Mehr als zwei Anschlusstreffer gelangen aber nicht und statt dessen wurde vermehrt die Strafbank bevölkert. Insgesamt stand eine vermeidbare Auswärtsniederlage zu Buche.

10.02.2018  Stuttgarter EC vs. SG Heilbronner EC / EKU Mannheim:  13 : 7

Am letzten Samstag waren die Mannheimer und Heilbronner Kinder auf der Waldau zu Gast und es entwickelte sich ein unterhaltsames Spiel mit vielen Toren. Zunächst durfte nach alter Stuttgarter Tradition der Gegner mit dem ersten Tor beginnen – gleich nach nicht einmal zwei Minuten stand es 0:1 aus Stuttgarter Sicht. Im Anschluss konnten die kleinen Rebels das Ergebnis umdrehen, bevor die Gäste wieder an der Reihe waren. So ging es im ersten und danach im zweiten Drittel immer hin und her, wobei die Hausherren in beiden Dritteln jeweils mit 4:3 knapp die Oberhand behielten. Im dritten Drittel ging die Stuttgarter „Toreflut“ weiter und die Gäste konnten nur noch einen Treffer erzielen. Das letzte Stuttgarter Tor fiel dann mit der Schlusssirene zum Endstand von 13:7. Positiv war die gute Offensivleistung der kleinen Rebels – die Defensive muss aber sicher noch etwas verbessert werden, um gegen den nächsten Gegner nicht unter zu gehen.

SEC-EKU/ HN Mannheim

SEC-EKU/ HN Mannheim

SEC-EKU/ HN Mannheim

SEC-EKU/ HN Mannheim

SEC-EKU/ HN Mannheim

 Am Faschingsdienstag (13.2.2018) findet in der A-Runde um 18:00 Uhr auf der Waldau das Heimspiel gegen den SC Bietigheim statt.
B-Runde

Das nächste Spiel in der B-Runde findet am 17.02.2018 um 17:45 Uhr auf der Waldau gegen die Spielgemeinschaft Balingen/Reutlingen statt. Das Spiel vom 10.02.2018 gegen Strasbourg wurde leider von Strasbourg abgesagt.

<PE><MV>