Kategorie: Nachwuchs

Relegation Schülerbundesliga

Unsere U16 Schülermannschaft bestreitet am kommenden Samstag den 10. März ihr erstes Relegationsspiel zum Aufstieg in die Schülerbundesliga.

Um 14:30 Uhr ist Anpfiff in der heimischen EISWELT Stuttgart. Gegner ist die U16 Schülermannschaft aus Deggendorf.

Am folgenden Samstag den 17. März, auch wieder um 14:30 Uhr ,das zweite Heimspiel gegen den EHC Straubing.

Über Unterstützung und Anfeuerungen aus dem Verein und jedem Eishockey Interessierten aus Stuttgart und Umgebung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Eintritt ist kostenlos !

Samstag 10.März 14:30 Uhr

photo        VS.        Logo_Deggendorfer_SC

Samstag 17.März  14:30 Uhr

 

photo     VS.               ehc-logo

 

 

spielplan

Link zum Verfolgen der Auswärtsspiele am 24/25.3.18:

http://www.deb-online.de/ligen/u17-rel-2/spielplan/

 

Quellen: www.deb-online.de , www.ehc-straubing.com, http://www.dsc-eishockey.de

 

Bericht:  <ML>

U16 Women´s Cup Huttwil

Vom 16-18.2 fand in Huttwil (Schweiz) ein 4-Nationen-Turnier statt.Teilnehmer waren die U16 Nationalmannschaften der Frauen aus der Schweiz,Österreich,Tschechien und Deutschland.

Für das Deutsche Nationalteam mit dabei, Emma-Lou Beretin vom Stuttgarter EC. Die Stürmerin unserer U16 Schülermannschaft gab ihr Debüt im Nationaltrikot der Deutschen.

IMG-20180220-WA0000a1

Die Nationalmannschaft der DEB U16 Frauen gingen als Sieger auf Platz 1. aus dem Turnier, der Stuttgarter EC gratuliert dem Nationalteam zu diesem tollen Erfolg.

Und natürlich gratulieren wir auch Emma-Lou Beretin zu Ihrem gelungenen Einstand im deutschen Nationalteam.

 

Bericht: <ML>

Bilder: M.Vollrath

Ganz nah dran …

am 1. Turniersieg war unsere U10 diesen Samstag in Heilbronn. Im Revier der Falken lagen die U10-Rebels bis zum letzten Drittel des Tages sogar auf Siegkurs, leider hat es dann doch nicht ganz gereicht.

Aber der Reihe nach: Zunächst mussten wir froh sein, in dieser Ferienwoche überhaupt eine Mannschaft zusammenzubekommen. Letztlich haben wir es mit Unterstützung der Minis zu drei Blöcken geschafft. Dieses in Teilen neu formierte Team ließ sich aber nicht beeindrucken und legte gleich los wie die Feuerwehr.

Los geht's! Mit Elan rein ins Spiel ...
Los geht’s! Mit Elan rein ins Spiel …

In einem spannenden ersten Spiel gegen die Freiburger Wölfe konnte ein knapper Rückstand gedreht und im letzten Drittel imit einem fulminanten Schlussspurt noch in einen klaren Sieg umgemünzt werden. Der Start war gelungen und auch in der nächsten Partie gegen Eppelheim drehten unsere Kufen-Cracks im Schlussdrittel nochmal so richtig auf und fuhren ganz souverän den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein.

... die Fans staunen ...
… und der Fanblock staunt

Nur noch ein Sieg im letzten Spiel fehlte zum Turniergewinn! Aber mit den Heilbronner Falken bekamen wir es mit dem vermeintlich stärksten Gegner zu tun, hatten wir doch vor zwei Wochen noch klar gegen die Falken verloren. In einem Riesenkampf, um nicht zu sagen einer wahren Abwehrschlacht, gelang es den Jungs und Mädchen immer wieder den Puck aus der Gefahrenzone zu befördern. Und dann passte in einer unübersichtlichen Situation vor dem Heilbronner Tor alles zusammen und der Puck fand den Weg ins Tor zum Führungstreffer. Im 2. Drittel  wurde uns dann – zum Erstaunen aller – ein mit dem Blockwechsel erzielter zweiter Treffer aberkannt. So ging es mit der knappen Ein-Tore-Führung in das Schlussdrittel. Auf der Zielgeraden mussten unsere Jungs und Mädels dann den kräftezehrenden ersten Spielen Tribut zollen und unterlagen den starken Hausherren noch.

Geschafft ...
Geschafft …
... ganz schön müde ...
… ganz schön müde …
... und ganz schön hungrig!
… und hungrig!

Trotz des etwas unglücklichen Verlaufs im letzten Spiel gegen die Falken insgesamt wieder ein Riesenerfolg für unsere U10. Es geht weiter aufwärts!

IMG_6707

U10 mit zwei zweiten Plätzen ins neue Jahr

Nach zwei sieglosen Turnieren zum Abschluss der ersten Halbsaison und der darauffolgenden langen Wettkampfpause starteten unsere U10 Rebellen mit zwei hervorragenden zweiten Plätzen ins neue Jahr 2018.

Los ging es im Januar in Bietigheim. Hatte der Turniertag noch mit einer derben Niederlage gegen Schwenningen begonnen, so konnten sich unsere U10 Rebels im zweiten Spiel knapp gegen die ESK Esslingen durchsetzen. Bemerkenswert in diesem Spiel: der erste Shutout unserer beiden Torhüter Niklas und Oskar. Und im letzten Spiel des Tages kam es noch besser. Es ging gegen den haushohen Favoriten, die U10 der Bietigheim Steelers, gegen die alle Begegnungen bisher klar verloren gingen. Doch diesmal drehten unsere Jungs und Mädchen den Spieß um und ließen den Steelers aber auch gar keine Chance. Ergebnis war der zweite Turnierplatz und eine Riesenfreude für unsere Kufencracks.

U10 ESW Turnier Bietigheim
U10 ESW Turnier Bietigheim

Und am vergangenen Wochenende lief es gleich weiter wie am Schnürchen. Im vielleicht besten Saisonspiel bis dahin wurde Zweibrücken klar besiegt. Finn machte sich gleich zwei besondere Geburtstagsgeschenke und Adrian schoss seine ersten beiden Tore. Anschließend ließen unsere U10 Rebels der ESK Esslingen keine Chance. Ein Treffer schöner als der andere: Egor gleich in der ersten Minute, Liv mit einem Schlenzer genau ins Toreck und Rudi mit einer Direktabnahme auf Pass von Jakob.  Und all das bei erneutem Shutout unserer Torhüter Niklas und Oskar. Da ließ es sich verschmerzen, dass im letzten Spiel des Tages gegen Heilbronn nichts mehr zu holen war. Somit schlug im zweiten Turnier des Jahres gleich der nächste zweite Platz zu Buche.

U10 ESW Turnier Esslingen

Trotz der vielen Tore war es aber vor allem eine echte Mannschaftsleistung, in der alle Blöcke harmonierten und die Defensive viel besser funktionierte als noch in manchem Spiel des Vorjahres.

Toni's Drittelpausenansprache
Echtes Teamwork hinter der Bande …

 

U10 Rebels gegen Heilbronner Falken
… und auf dem Eis.

So darf es weitergehen. Vielleicht führt ja die erfolgreiche Trainingsarbeit der Mannen um Headcoach Martin die Jungs und Mädchen auch mal zum Turniersieg. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen darf man zumindest mal drauf hoffen.

 

Text: cb/4.2.18

Spiele der Kleinschüler im Januar

A-Runde

22.12.2017 Stuttgarter EC vs. SC Bietigheim: 3 : 10

Beim letzten Spiel vor Weihnachten in der A-Runde war mal wieder unser Lieblingsgegner zu Gast auf der Waldau und wurde zum munteren Toreschießen eingeladen: zwei Tore im ersten, fünf im zweiten und nochmal drei Tore im letzten Drittel summierten sich zu einer satten 10 auf der Anzeigetafel. Immerhin kam ab dem zweiten Drittel etwas Gegenwehr von den kleinen Rebels und es konnten auch eigene Tore erzielt werden: zwei im zweiten und ein weiteres quasi mit Spielabpfiff im dritten Drittel. Das Spiel war aus Stuttgarter Sicht nicht wirklich gut und man hatte das Gefühl, dass jetzt eine Weihnachtspause genau das Richtige sein würde…

13.01.2018  Stuttgarter EC vs. Schwenninger ERC:  3 : 9

Neues Jahr, neues Spiel, neues Glück? Gegen Schwenningen galt das knapp 14 Minuten lang, bevor die Schwenninger erfolgreich die Scheibe im Stuttgarter Gehäuse unterbrachten. Anfang des zweiten Drittels kam nochmals kurz Hoffnung auf, nachdem Stuttgart den Ausgleich erzielen konnte, der allerdings nach etwa drei Minuten wieder in eine Schwenninger Führung umgewandelt wurde. Dieses Spiel wiederholte sich Mitte des zweiten Drittels – ein Stuttgarter Tor, das schnell wieder von den Schwenningern mit einem eigenen beantwortet wurde. Kurz vor Drittelpause konnten die Schwenninger erneut zum 2:5 aus Stuttgarter Sicht nachlegen. Im letzten Drittel kam dann die Schwenninger Tormaschine richtig in Schwung und es folgten vier weitere Gästetreffer, bevor die Gastgeber kurz vor Spielende noch mit einem Tor Ergebniskosmetik betreiben durften. Obwohl das Ergebnis mit 3:9 Toren nicht so schön aussah, konnte man dennoch eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum letzten Spiel im alten Jahr feststellen.

14.01.2018  SC Bietigheim vs. Stuttgarter EC:  5 : 4 n.P.

In dieser Saison sind Spiele gegen Bietigheim normaler Weise Selbstläufer – allerdings für Bietigheim… Das muss aber offenbar nicht immer so sein! Mit Konzentration auf das Spiel und einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann man auch scheinbar übermächtige Gegner ins Wanken bringen. Es entwickelte sich von Beginn an ein intensives und spannendes Spiel. Es dauerte bis zur 17. Minute, bis das erste Tor für Bietigheim fiel, das aber bereits nach einer weiteren Minute ausgeglichen werden konnte. Anfang des zweiten Drittels ging Bietigheim erneut in Führung, jedoch konnte auch dieses Tor nach kurzer Zeit wieder ausgeglichen werden. Mitte des zweiten Drittels konnten die Stuttgarter sogar noch ein Tor nachlegen und erstmals in Führung gehen. Bei Bietigheim waren erste Anzeichen leichter Unsicherheit und das Gefühl zu erkennen, dass es diesmal mit den Stuttgartern wohl nicht so einfach werden könnte. Als dann nach sechs Minuten im dritten Drittel die Stuttgarter durch ein weiteres Tor sogar mit 4:2 in Führung gehen konnten, wurde das Spiel der Gastgeber deutlich körperlicher und die Strafzeiten häuften sich. Nach einer Auszeit und dem „geschickten“ Austausch des Torwartes durch einen sechsten Feldspieler schafften die Bietigheimer kurz vor Spielende innerhalb einer Minute, zwei Tore zum 4:4 Unentschieden zu schießen. Im Anschließenden Penalty-Schießen hatten die Bietigheimer dann das bessere Ende für sich. Dennoch war die Stuttgarter Leistung an diesem Abend bemerkenswert – und verbunden mit der Erkenntnis, dass man auch eine Mannschaft wie Bietigheim mindestens in Schwierigkeiten bringen kann.

VRB_7480-1

VRB_7411

VRB_7311-

21.01.2018  EHC Freiburg vs. Stuttgarter EC:  2 : 3

Das letzte Spiel in Freiburg ging knapp verloren, diesmal sollte es besser werden. Und es wurde besser, allerdings war das Spiel wieder sehr eng. Im ersten Drittel passierte, was Tore anbelangt, nichts. Im zweiten Drittel konnten die Stuttgarter eine zwei Tore Führung erarbeiten, die sich allerdings kurz vor Drittelende um ein Tor reduzierte. Etwa in der Mitte des dritten Drittels trafen die Rebels nochmals ins Tor. Die Freiburger schafften jedoch zwei Minuten später einen Anschlusstreffer, so dass die restlichen 10 Minuten eine Zitterpartie wurden. Die Führung konnte diesmal jedoch erfolgreich über die Zeit gerettet werden.

VRB_7712-1
VRB_7615

VRB_7704-1

VRB_7617

 

27.01.2018  Stuttgarter EC vs. SG Heilbronner EC / EKU Mannheim:  9 : 3

Am letzten Samstag waren die Kinder der Spielgemeinschaft Heilbronner EC / EKU Mannheim zu Gast. Die Gäste hatten soweit alle Spiele gegen die Stuttgarter Kinder gewinnen können und das sollte sich diesmal ändern. Die kleinen Rebels hatten gleich von Beginn an mehr Kontrolle über das Spiel und konnten bereits nach dem ersten Drittel mit 4:1 Toren in Führung gehen. Im zweiten Drittel konnte dann nochmals ein Tor nachgelegt werden, bevor im letzten Drittel das Toreschießen wieder besser funktionierte. Auch die Gäste konnten zwei Tore zur Ergebniskorrektur beisteuern. Am Ende stand ein verdienter Heimsieg, wobei das Spiel für die Stuttgarter vielleicht etwas einfacher als erwartet war, da die Gäste wohl einige Leistungsträger bei einem Spiel der Knaben am gleichen Tag am Start hatten. Das nächste Mal wird es wahrscheinlich wieder etwas schwerer…

VRB_7767

VRB_7797-

VRB_7832-

VRB_7875

VRB_8001-

VRB_8014-1

 

28.01.2018  Schwenninger ERC vs. Stuttgarter EC:  6 : 2

Gleich am nächsten Tag, dem letzten Sonntag, durften die Stuttgarter Kinder in Schwenningen auf das Eis. Gegen die individuelle Klasse einiger Schwenninger Spieler war eine konzentrierte Defensivarbeit und mannschaftliche Geschlossenheit vonnöten. Dies hat mindestens das erste Drittel gut funktioniert – es gelang zwar kein Stuttgarter Treffer, das eigene Gehäuse konnte aber sauber gehalten werden. Im zweiten Drittel hat Letzteres dann leider nicht mehr geklappt. Schwenningen konnte zwei Tore vorlegen und in der Mitte des Drittels die Stuttgarter nur den Anschlusstreffer erzielen. Im letzten Drittel kam dann der Schwenninger Tore-Express ins Rollen und vier Mal zappelte die Scheibe im Stuttgarter Netz. Ein Stuttgarter Treffer im letzten Drittel war dabei zu wenig, das Spiel nochmal offen zu gestalten. Die Schwenninger konnten einen weiteren Sieg verbuchen, wobei insgesamt auch die Stuttgarter Kinder eine ansprechende Leistung ablieferten.

VRB_8101

VRB_8116

VRB_8135-1

Am kommenden Wochenende gibt es in der A-Runde wieder zwei Spiele. Zuerst geht es am 3.2.2018 zu Hause um 17:15 Uhr gegen Freiburg und im Anschluss am Sonntag um 13:30 Uhr gegen Mannheim (MERC/ELZ).

 

 

 

B-Runde

17.12.2017  ESG Esslingen vs. Stuttgarter EC:  4 : 2

Das letzte Spiel vor Weihnachten ging gegen die ESG Esslingen. Das Spiel war insgesamt recht ausgeglichen und nach dem zweiten Drittel stand es noch 3:2 für Esslingen. Knapp sieben Minuten vor Spielende konnten die Esslinger jedoch mit dem Treffer zum 4:2 das Spiel für sich entscheiden.

Stuttgart-gegen-Esslingen_1

Stuttgart-gegen-Esslingen_2

Stuttgart-gegen-Esslingen-3

14.01.2017  ESG Esslingen vs. Stuttgarter EC:  11 : 0

Das erste Spiel nach Weihnachten fand wiederum gegen die ESG Esslingen statt. Allerdings war es diesmal leider kein enges Spiel, sondern vielmehr ein Scheibenschießen auf das Stuttgarter Gehäuse. Nach Drittelresultaten von 3:0, 4:0 und nochmals 4:0 für Esslingen stand am Ende ein deutliches 11:0 auf der Anzeigentafel. Nicht zur Wiederholung empfohlen…

27.01.2017  SG Reutlingen/Balingen vs. Stuttgarter EC:  3 : 1

Nach dem letzen Spiel gegen Esslingen konnte man gegen die Spielgemeinschaft Reutlingen/Balingen auf ein besseres Ergebnis hoffen. Eine Torflut konnte vermieden werden, allerdings ging die Partie nach großem Kampf dennoch mit 1:3 Toren verloren. Insbesondere die jüngeren Spieler haben sich aber mal wieder gut geschlagen!

Das nächste Spiel in der B-Runde findet am 10.02.2018 um 12:40 Uhr in Strasbourg statt.

<PE><GR><MV>

Unsere U8 in der EgeTrans Arena

P1130077_V101
Tapfere Rebellen

Das heutige Turnier führte unsere Minis in die schöne EgeTrans Arena ins Ellental nach Bietigheim, wo die Zuschauer eine großartige Sicht auf die Eisfläche bekamen. Im ersten Spiel ging es sofort ins Eingemachte, da als Gegner, die uns bereits vom Turnier in Esslingen bekannten Hornissen aus Zweibrücken gegenüberstanden. Es war wieder die stärkste Mannschaft des Tages, aber im Gegensatz zu damals waren unsere Kinder nicht mehr chancenlos. Sie nahmen den Kampf an und waren den jungen Spielern aus Rheinland-Pfalz über lange Strecken ebenbürtig, sodass auf keiner Seite sehr lange keine Tore fielen.

Am Schluss fehlte uns ein wenig Glück und Abgeklärtheit gegenüber den erfahreneren Spielern, aber wir konnten uns sehr gut präsentieren und auch ein Tor schießen. Der nächste Gegner war unser Gastgeber aus Bietigheim. Zu erwarten war, dass es wieder ganz eng im Vergleich mit den Boxtern wird, wie in den bisherigen Spielen dieser Saison, die wir zweimal mit einem Tor Unterschied für uns entschieden und einmal mit einem Tor verloren hatten.  Diesmal lief es zunächst nicht so gut, sodass wir recht schnell zwei Tore verloren.  Es sprach zunächst nichts dafür, dass Stuttgart in diesem Spiel noch etwas reißen könnte. Unsere Kinder glaubten dennoch an den Sieg und konnten das Spiel drehen, sodass wieder ein knapper Sieg mit einer Eintor- Differenz heraussprang.

P1130235_V110
Wo ist unsere liebe Caterina?!!?

Als letzter Gegner stand uns Esslingen gegenüber. In dieser Saison hatten wir uns im direkten Vergleich immer behaupten können, aber ob es heute so käme, war ungewiss. Zunächst übernahm Stuttgart sehr schnell die Führung, aber da Esslinger heute sehr kompakt und diszipliniert spielten, und sich rasch vom frühen Tor erholten, sollte es das einzige Tor der Stuttgarter an diesem Tag bleiben. Die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend während des sehr ausgeglichen Spiels, aber Esslinger kamen auch zu ihren Chancen und konnten schließlich ausgleichen. Das Spiel endete mit einem gerechten Unentschieden.

T: A.N.
B&W: V.GA

Arge Alp Turnier 2017

 

Das Baden-Württembergische Auswahlteam nahm am diesjährigen Arge Alp Turnier vom 27.12-29.12.17 in Füssen teil.

Mit dabei diesmal gleich 4 Spieler der SG Stuttgarter EC / ESG Esslingen:

Verteidiger Bryan Allen, Stürmer Justi Späth, Stürmer Moritz Donner und Stürmer Henry Sihling(ESG Esslingen)

IMG-20171230-WA0002
v.l.n.r. H.Sihling,J.Späth,B.Allen
IMG-20170403-WA0000
v.l.n.r. J.Späth,B.Allen,M.Donner

Von 10 Teilnehmenden Mannschaften belegte das Team Baden-Württemberg zum Schluß den sechsten Platz. Wir gratulieren unseren Jungs zu einem gelungenen Turnier und zur Auszeichnung des Fairsten Teams.

Wir wünschen eine gute und baldige Genesung für Moritz Donner, der sich leider im ersten Spiel des Turniers verletzte. Gratulation auch an das Siegerteam aus Südtirol.

<ML>

 

Stuttgart war aufs Eis

(und der SEC selbstverständlich dabei)

Nachdem am Sonntag den 29.10.2017, gefühlte 99% der Stuttgarter Einwohner sich in der Waldau zitiert haben, durfte natürlich der SEC in der feierlichen Gelegenheit nicht fehlen um die Werbemaschinerie anzutreiben.

P1120221_1440x1080_80pc
Vielen Dank an unseren fleißigen Helfern die da gefroren und dem Publikum gelächelt haben!

Kein angenehmer oder erfreulicher Dienst, aber so ein Info-Stand sollte bei jeder Gelegenheit eine Selbstverständlichkeit sein. Auch wenn es „nicht viel“ bringt, sollte es keine Eis-Party ohne den SEC geben !!

Unsere Trainermannschaft hat sich von 13:00 bis 14:00 um die Kleinen und Großen gekümmert die sich an den Puck getraut haben. Im „abgesperrten Viertel“ der Eisfläche haben um Sportlichkeit und Körpereinsatz des Publikums gesorgt, bestimmt ein Highlight für die gesamte Aktion in der Eishalle.

P1120223_80pc
Sport und Spaß für Großen und Kleinen

Und zum Schluss, die Zukunft unserer Rebellen in ihrer jüngsten Form, die allmählich genug rebellisch werden, haben den Stuttgarter Eishockey Sport in der großen Eis Gala vertreten.

P1120232_1440x1080_80pc
Erstklassige Vertretung!!

Man kann auch nicht unbedingt sagen, dass es den Kleinen kein Spaß gemacht hat, so ein „Prominenten-Auftritt“ zu erleben.

UnsereMinisUEbenZumRebels_V102

Während unsere kleine Spieler ein paar Übungen und ein kleines Spiel vorgeführt haben, hat unser Jugendleiter die Besonderheiten dieses Eissportes erläutert. Vielleicht die ausführliche Erklärung der Schutzausrüstung bringt noch Eisläufer auf unsere Seite. Mal schauen.

EisGala_MinisSpielenUndFrankErzaehlt_V111

©V