Camps 2018

Willst du dich im Hockey verbessern?? Dann hast du eine ideale Möglichkeit bei unseren Camps. Melde dich einfach an und komm auf´s Eis!!

Termine

Frühjahr 2018

Camp 1: 03.04. bis 06.04.2018 (4 Tage)
Camp 2: 13.04. bis 15.04.2018 (2,5 Tage)
Camp 3: 27.04. bis 29.04.2018 (2,5 Tage)
Camp 4: 11.05. bis 13.05.2018 (2,5 Tage)

Sommer 2018

Camp 5: 20.08. bis 24.08.2018 (5 Tage)
Camp 6: 27.08. bis 31.08.2018 (5 Tage)
Camp 7: 03.09. bis 07.09.2018 (5 Tage)

Schwerpunkte Frühjahr

C1 – Powerskating, Skills / Stocktechnik, Puckkontrolle, Moving
C2 – Powerskating, Skills / Stocktechnik, Passing, Scoring/
C3 – Powerskating, Skills / Moving, Passing, Scoring/
C4 – Powerskating, Spielsituationen, Kleinfeldspiele /1-1, 2-1, 3-3

Alle Camps sind inklusive Goalie-Camp!

Camp-Trainer Frühjahr

Martin Siskovic
Martin Siskovic

Alle Trainer der Hockey Academy Stuttgart arbeiten unter der Leitung des Nachwuchs-Headcoach des Stuttgarter Eishockey Clubs e.V. Martin Siskovic. Er plant, organisiert und leitet alle Camps. Martin Siskovic ist ausgebildeter Diplomsportlehrer und Inhaber der slovakischen A+-Lizenz und einer B-Lizenz des Deutschen Eishockeybundes. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der pädagogischen Arbeit mit Kindern, insbesondere im Eishockey-spezifischen Fachbereich. Die Hockey-Academy-Camps werden von ihm bis ins kleinste Detail „on- und off -ice“ geplant.

Das Training der Goalies wird unter der Leitung von speziellen Goalietrainern durchgeführt. Die genauen Namen und Zeiten sind zurzeit noch in der Abstimmung. Die Goalies in Camp 2 bis Camp 4 werden vom Schwenninger Goalietrainer Lukas Smolka trainiert.

Unsere, seit vielen Jahren durchgeführten, schon fast traditionellen Frühjahrscamps sind für die Kinder eine sportliche Herausforderung und eine sehr gute Möglichkeit, die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten des Nachwuchsspielers zu verbessern. Die verschiedenen Themen und Trainingsschwerpunkte der Camps sind in ihrer Summe ein sehr intensives Training und können damit ein guter Baustein in der sportlichen Entwicklung jedes einzelnen Spielers sein. Martin Siskovic nutzt am meisten die Stationstrainingsmethode, damit die Spieler noch intensiver an der Verbesserung ihrer individuellen Fertigkeiten üben können.

Das Team der Trainer gemeinsam mit den Betreuern sorgt für eine durchgehende Betreuung der Kinder „on- und off -ice“.

On-Ice

ha3Power Skating ist ein wichtiger Teil des Trainings in den Camps. DasSchlittschuhlaufen, das Beherrschen der Bewegungen auf dem Eis sind die Grundvoraussetzung für jeden guten Spieler.

Weitere wichtige Übungsschwerpunkte sind die Stocktechnik, das Schußtraining, Passen und Move´s. Zum Inhalt des Trainings gehört auch Spielen auf kleinem Raum, um Spielsituationen und Zweikämpfe zu üben.

Off-Ice

ha2Das Off-Ice-Trainig ist uns auch sehr wichtig. Die Spieler haben unter anderem die Gelegenheit ihre Stocktechnik zu verbessern. Viele Übungen „off-ice“ hängen direkt mit den Übungen „on-ice“ zusammen und ergänzen sich.
Zirkeltraining gerichtet auf Koordination, Schnelligkeit oder Geschicklichkeit und Ballspiele sind selbstverständlich Bestandteile des „off-ice“ Trainings.

Hockeytheorie

Es gibt fast jeden Tag eine Einheit Theorie für die Eishockeyspieler. Die Trainer vermitteln theoretische Kenntnisse zu den Übungen, zum Verhalten auf dem Eis und viel mehr. Der tägliche Austausch zu verschiedenen Themen im Sport (Eishockey), wie Hockeyregeln, Ernährung, sportliches Verhalten vs. Unsportlichkeit, „Was macht einen Führungsspieler aus?“, „Was ist ein Team?“, „Was bedeutet Teamarbeit?“ usw. runden die Campinhalte ab.

Die Torhüter

lukas-smolka
Lukas Smolka

Die Torhüter haben sowohl „on- und off -ice“ ein eigenes Programm. Das Goalietraining findet unter der Leitung u.a. von Lukas Smolka, einem erfahrenen Goalietrainer, statt. Das spezielle Goalietraining „on und off-ice“ findet parallel mit dem Training der Feldspieler statt. Auch das Training der Torhüter wird um theoretische Einheiten und Mentalcoaching ergänzt.

Verpflegung

In der Teilnahmegebühr sind Getränke für den ganzen Tag, ein warmes Mittagessen, Obst, Gemüse und ein Snack am Nachmittag enthalten.

Unterkunft

Bei den angebotenen Frühjahrscamps handelt es sich um Day-Camps. Unsere auswärtigen Campteilnehmer unterstützen wir gerne bei der Suche nach entsprechenden Unterkünften. Wir empfehlen das Waldhotel .- direkt im Sportgebiet Waldau gelegen – oder das Hotel Waldhorn in Stuttgart-Degerloch.

Fotos

Mit der Anmeldung erklärt sich der Spieler / die Spielerin und die Erziehungsberechtigten einverstanden, dass während der Camps Fotos gemacht werden, die auf der Homepage des Stuttgarter EC oder zu anderen Vereinszwecken veröffentlicht werden.

Sommercamps

Auf vielfachen Wunsch besteht bereits jetzt die Möglichkeit zur Anmeldung für die Sommercamps. Die Anmeldung ist vorbehaltlich der Bestätigung der Eiszeiten durch die Stadt Stuttgart. Die Sommercamps werden ab einer Mindestteilnehmerzahl von 30 Teilnehmern durchgeführt.

Preise

Die Preise könnt Ihr der Preisübersicht (Menu-Unterpunkt: Preise2018) entnehmen. Es gibt verschiedene Frühbucherrabatte, sowohl für die Frühjahrs- als auch für die Sommercamps.

Fragen? Fragen!

Interessenten können sich gerne mit ihren Fragen an folgenden Kontakt wenden: hockeyacademy@stuttgarter-ec.de

 

Fehler und Irrtümer vorbehalten