VRB_7403

Spiele der Kleinschüler im Januar

A-Runde

22.12.2017 Stuttgarter EC vs. SC Bietigheim: 3 : 10

Beim letzten Spiel vor Weihnachten in der A-Runde war mal wieder unser Lieblingsgegner zu Gast auf der Waldau und wurde zum munteren Toreschießen eingeladen: zwei Tore im ersten, fünf im zweiten und nochmal drei Tore im letzten Drittel summierten sich zu einer satten 10 auf der Anzeigetafel. Immerhin kam ab dem zweiten Drittel etwas Gegenwehr von den kleinen Rebels und es konnten auch eigene Tore erzielt werden: zwei im zweiten und ein weiteres quasi mit Spielabpfiff im dritten Drittel. Das Spiel war aus Stuttgarter Sicht nicht wirklich gut und man hatte das Gefühl, dass jetzt eine Weihnachtspause genau das Richtige sein würde…

13.01.2018  Stuttgarter EC vs. Schwenninger ERC:  3 : 9

Neues Jahr, neues Spiel, neues Glück? Gegen Schwenningen galt das knapp 14 Minuten lang, bevor die Schwenninger erfolgreich die Scheibe im Stuttgarter Gehäuse unterbrachten. Anfang des zweiten Drittels kam nochmals kurz Hoffnung auf, nachdem Stuttgart den Ausgleich erzielen konnte, der allerdings nach etwa drei Minuten wieder in eine Schwenninger Führung umgewandelt wurde. Dieses Spiel wiederholte sich Mitte des zweiten Drittels – ein Stuttgarter Tor, das schnell wieder von den Schwenningern mit einem eigenen beantwortet wurde. Kurz vor Drittelpause konnten die Schwenninger erneut zum 2:5 aus Stuttgarter Sicht nachlegen. Im letzten Drittel kam dann die Schwenninger Tormaschine richtig in Schwung und es folgten vier weitere Gästetreffer, bevor die Gastgeber kurz vor Spielende noch mit einem Tor Ergebniskosmetik betreiben durften. Obwohl das Ergebnis mit 3:9 Toren nicht so schön aussah, konnte man dennoch eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum letzten Spiel im alten Jahr feststellen.

14.01.2018  SC Bietigheim vs. Stuttgarter EC:  5 : 4 n.P.

In dieser Saison sind Spiele gegen Bietigheim normaler Weise Selbstläufer – allerdings für Bietigheim… Das muss aber offenbar nicht immer so sein! Mit Konzentration auf das Spiel und einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann man auch scheinbar übermächtige Gegner ins Wanken bringen. Es entwickelte sich von Beginn an ein intensives und spannendes Spiel. Es dauerte bis zur 17. Minute, bis das erste Tor für Bietigheim fiel, das aber bereits nach einer weiteren Minute ausgeglichen werden konnte. Anfang des zweiten Drittels ging Bietigheim erneut in Führung, jedoch konnte auch dieses Tor nach kurzer Zeit wieder ausgeglichen werden. Mitte des zweiten Drittels konnten die Stuttgarter sogar noch ein Tor nachlegen und erstmals in Führung gehen. Bei Bietigheim waren erste Anzeichen leichter Unsicherheit und das Gefühl zu erkennen, dass es diesmal mit den Stuttgartern wohl nicht so einfach werden könnte. Als dann nach sechs Minuten im dritten Drittel die Stuttgarter durch ein weiteres Tor sogar mit 4:2 in Führung gehen konnten, wurde das Spiel der Gastgeber deutlich körperlicher und die Strafzeiten häuften sich. Nach einer Auszeit und dem „geschickten“ Austausch des Torwartes durch einen sechsten Feldspieler schafften die Bietigheimer kurz vor Spielende innerhalb einer Minute, zwei Tore zum 4:4 Unentschieden zu schießen. Im Anschließenden Penalty-Schießen hatten die Bietigheimer dann das bessere Ende für sich. Dennoch war die Stuttgarter Leistung an diesem Abend bemerkenswert – und verbunden mit der Erkenntnis, dass man auch eine Mannschaft wie Bietigheim mindestens in Schwierigkeiten bringen kann.

VRB_7480-1

VRB_7411

VRB_7311-

21.01.2018  EHC Freiburg vs. Stuttgarter EC:  2 : 3

Das letzte Spiel in Freiburg ging knapp verloren, diesmal sollte es besser werden. Und es wurde besser, allerdings war das Spiel wieder sehr eng. Im ersten Drittel passierte, was Tore anbelangt, nichts. Im zweiten Drittel konnten die Stuttgarter eine zwei Tore Führung erarbeiten, die sich allerdings kurz vor Drittelende um ein Tor reduzierte. Etwa in der Mitte des dritten Drittels trafen die Rebels nochmals ins Tor. Die Freiburger schafften jedoch zwei Minuten später einen Anschlusstreffer, so dass die restlichen 10 Minuten eine Zitterpartie wurden. Die Führung konnte diesmal jedoch erfolgreich über die Zeit gerettet werden.

VRB_7712-1
VRB_7615

VRB_7704-1

VRB_7617

 

27.01.2018  Stuttgarter EC vs. SG Heilbronner EC / EKU Mannheim:  9 : 3

Am letzten Samstag waren die Kinder der Spielgemeinschaft Heilbronner EC / EKU Mannheim zu Gast. Die Gäste hatten soweit alle Spiele gegen die Stuttgarter Kinder gewinnen können und das sollte sich diesmal ändern. Die kleinen Rebels hatten gleich von Beginn an mehr Kontrolle über das Spiel und konnten bereits nach dem ersten Drittel mit 4:1 Toren in Führung gehen. Im zweiten Drittel konnte dann nochmals ein Tor nachgelegt werden, bevor im letzten Drittel das Toreschießen wieder besser funktionierte. Auch die Gäste konnten zwei Tore zur Ergebniskorrektur beisteuern. Am Ende stand ein verdienter Heimsieg, wobei das Spiel für die Stuttgarter vielleicht etwas einfacher als erwartet war, da die Gäste wohl einige Leistungsträger bei einem Spiel der Knaben am gleichen Tag am Start hatten. Das nächste Mal wird es wahrscheinlich wieder etwas schwerer…

VRB_7767

VRB_7797-

VRB_7832-

VRB_7875

VRB_8001-

VRB_8014-1

 

28.01.2018  Schwenninger ERC vs. Stuttgarter EC:  6 : 2

Gleich am nächsten Tag, dem letzten Sonntag, durften die Stuttgarter Kinder in Schwenningen auf das Eis. Gegen die individuelle Klasse einiger Schwenninger Spieler war eine konzentrierte Defensivarbeit und mannschaftliche Geschlossenheit vonnöten. Dies hat mindestens das erste Drittel gut funktioniert – es gelang zwar kein Stuttgarter Treffer, das eigene Gehäuse konnte aber sauber gehalten werden. Im zweiten Drittel hat Letzteres dann leider nicht mehr geklappt. Schwenningen konnte zwei Tore vorlegen und in der Mitte des Drittels die Stuttgarter nur den Anschlusstreffer erzielen. Im letzten Drittel kam dann der Schwenninger Tore-Express ins Rollen und vier Mal zappelte die Scheibe im Stuttgarter Netz. Ein Stuttgarter Treffer im letzten Drittel war dabei zu wenig, das Spiel nochmal offen zu gestalten. Die Schwenninger konnten einen weiteren Sieg verbuchen, wobei insgesamt auch die Stuttgarter Kinder eine ansprechende Leistung ablieferten.

VRB_8101

VRB_8116

VRB_8135-1

Am kommenden Wochenende gibt es in der A-Runde wieder zwei Spiele. Zuerst geht es am 3.2.2018 zu Hause um 17:15 Uhr gegen Freiburg und im Anschluss am Sonntag um 13:30 Uhr gegen Mannheim (MERC/ELZ).

 

 

 

B-Runde

17.12.2017  ESG Esslingen vs. Stuttgarter EC:  4 : 2

Das letzte Spiel vor Weihnachten ging gegen die ESG Esslingen. Das Spiel war insgesamt recht ausgeglichen und nach dem zweiten Drittel stand es noch 3:2 für Esslingen. Knapp sieben Minuten vor Spielende konnten die Esslinger jedoch mit dem Treffer zum 4:2 das Spiel für sich entscheiden.

Stuttgart-gegen-Esslingen_1

Stuttgart-gegen-Esslingen_2

Stuttgart-gegen-Esslingen-3

14.01.2017  ESG Esslingen vs. Stuttgarter EC:  11 : 0

Das erste Spiel nach Weihnachten fand wiederum gegen die ESG Esslingen statt. Allerdings war es diesmal leider kein enges Spiel, sondern vielmehr ein Scheibenschießen auf das Stuttgarter Gehäuse. Nach Drittelresultaten von 3:0, 4:0 und nochmals 4:0 für Esslingen stand am Ende ein deutliches 11:0 auf der Anzeigentafel. Nicht zur Wiederholung empfohlen…

27.01.2017  SG Reutlingen/Balingen vs. Stuttgarter EC:  3 : 1

Nach dem letzen Spiel gegen Esslingen konnte man gegen die Spielgemeinschaft Reutlingen/Balingen auf ein besseres Ergebnis hoffen. Eine Torflut konnte vermieden werden, allerdings ging die Partie nach großem Kampf dennoch mit 1:3 Toren verloren. Insbesondere die jüngeren Spieler haben sich aber mal wieder gut geschlagen!

Das nächste Spiel in der B-Runde findet am 10.02.2018 um 12:40 Uhr in Strasbourg statt.

<PE><GR><MV>