IMG_1796a

Schüler: Erfolgreicher Saisonstart

Mit drei Blöcken und krankheitsbedingt einem Torwart konnte der neue Schülertrainer Miroslav Hudak am letzten Samstag die SG EKU Mannheim/Heilbronner EC auf der Waldau zum ersten Saisonspiel der EBW-Schüler-Liga begrüßen. Jeder sollte zum Zuge kommen. Der Trainer wollte erklärterweise erst einmal beobachten.

Beide Mannschaften begannen gut, das Spiel hatte ein ordentliches Tempo und verlief bis zur 10 Min. des 1. Drittels ausgeglichen und ohne nennenswerte Torchancen. Dabei egalisierten die Stuttgarter das erwartet körperlich robuste Auftreten der überwiegend aus Mannheimern bestehenden gegnerischen Spielgemeinschaft mit einem Plus an Spielfreude und stellenweise bereits schön anzuschauenden Passspiel. Eine erfolgreiche Kombination führte dann auch in der 12 Min zum verdienten Führungstreffer. Ein weiterer Treffer im 1. Drittel blieb aus – nicht zuletzt auch, weil unsere Schüler unnötigerweise gleich zwei Mal eine Bankstrafe wegen Wechselfehlers zugesprochen bekam.

Aufgrund des knappen Vorssprungs und kündigte sich ein umkämpftes 2. Drittel an. Bereits 13 Sekunden nach Anpfiff erzielte die Schüler das 2:0. In den folgenden 10 Minuten konnten sich unsere Schüler aus einer sicher agierenden Abwehr ein ums andere Mal im gegnerischen Angriffsdrittel festspielen – leider wurden die sich gleich reihenweise ergebenden Torchancen fahrlässig vergeben. Gegen Ende des Drittels kämpfte sich die Spielgemeinschaft wieder ins Spiel zurück und und verkürzte, für unseren Torwart unhaltbar, kurz vor dem Drittelende auf 2:1.

IMG_1843aIMG_2069a

Mit etwas Sorgen um die eigene Kondition ging man in das letzte Drittel. Diesmal sollte es 40 Sekunden dauern, bis der Puck erneut im gegnerischen Tor landete. Doch auch auf Seiten der SG Mannheim/Heilbronner EC schien die Kondition nachzulassen. In der Konsequenz kam es zu vermehrtem Faulspiel und stellenweise etwas übertriebener Härte. Bei ausgeglichen schwacher Kondition auf beiden Seiten blieb Stuttgart spielerisch überlegen und konnte, auch dank eines schwachen gegnerischen Torwarts bis zum Abfiff und einem Torstand von 8:3 weitere 5 Treffer erzielen – darunter auch das schönste Tor des Spieles, bei dem aus überspitzen Winkel der gegnerische Torwart hinten angeschossen wurde und damit den Puck ins Tor lenkte. Die SG EKU Mannheim/Heilbronner EC konnte noch einmal in der 50ten Minute zum 5:2 sowie in der 53ten Minute zum 6:3 verkürzen.

IMG_2025aIMG_2105a

Fazit: das Team hatte einen tollen Start auf den man in den nächsten Trainingswochen sicher aufbauen kann. Kondition und Laufbereitschaft können aber noch ausgebaut werden. Vereinzelt wäre auch noch etwas mehr Schusskraft und Schusssicherheit wünschenswert.

Stuttgarter EC – SG EKU Mannheim/Heilbronner EC 8:3 (1:0, 1:1, 6:2)

IMG_2759a

Tore:

1:0 (12.) Kerner (Kroder)

2:0 (20.) Kroder (Schneider)

2:1 (39.) Dammer (Abate, Abrizio)

3:1 (40.) Kroder (Schneider, Kerner)

4:1 (44.) Schneider (Kroder)

5:1 (48.) Litterer

5:2 (50.) Kollenz

6:2 (53.) Scheibach

6:3 (53.) Kollenz

7:3 (54.) Kroder

8:3 (55.) Buhlick (Beretin)

Strafminuten: SEC 10 + 10 DS, SG EKU/HEC 16

Bericht:Daniel Weyer

Bilder: <ML>